Bürostuhl Rollen Arten – von weich zu hart

Vor dem Kauf eines neuen Bürostuhls steht oft die Frage, ob eher weiche oder aber harte Bürostuhl Rollen gewählt werden. Dies ist durchaus sinnvoll, denn entscheidet man sich für die falschen Stuhlrollen, wird der Boden schnell leiden. Sichtbare Schäden sind dann nicht nur unansehnlich, sondern vor allem auch enorm ärgerlich, immerhin hätten sie vermieden werden können.

Generell gibt es zwei verschiedene Rollenarten, die je nach Bodenbelag für einen sicheren Schutz sorgen. Entscheidet man sich für die passenden Rollen, dann wird man sich auch nicht über Schäden ärgern müssen. Außerdem wird somit auch beste Funktionalität erreicht, denn die richtigen Rollen sorgen auch dafür, dass der Stuhl nur dann rollt, wenn dies auch der Fall sein soll.

Weiche Rollen für harte Bodenbeläge

Weiche Bürostuhl Rollen werden benötigt, wenn der Boden besonders empfindlich ist. Meist handelt es sich dabei um Parkett oder aber Laminat. Auch Steinböden können mit harten Stuhlrollen beschädigt werden, weshalb es sich lohnt, auf weiche Rollen zu setzen. Weiche Bürostuhl Rollen besitzen eine deutlich weichere Lauffläche. Dies sorgt dafür, dass der Druck kompensiert wird und sich auf eine etwas umfangreichere Grundfläche verteilt. Der Boden erfährt daher eine nicht so große Belastung, wie es sonst der Fall wäre. Somit werden außerdem auch Unebenheiten bestens gepuffert. Bei harten Rollen sieht dies meist etwas anders aus, denn jene würden solche kleinen Unebenheiten in den Boden drücken und Schäden verursachen. Sollte beispielsweise eine Versiegelung vorhanden sein, dann wird diese sehr schnell sichtbar zerstört. Die Folgen sind sicherlich nicht wünschenswert.

Edle Teppiche mit harten Rollen schützen

Die harten Bürostuhl Rollen sind grundsätzlich das komplette Gegenteil von den Weichen. Bei Teppichen, Läufern und anderen weichen Untergründen sind auf jeden Fall harte Stuhlrollen empfehlenswert. Somit wird auch der Rollwiderstand deutlich verringert was bedeutet, dass sich der Stuhl flüssiger bewegen lässt. Wichtig ist jedoch, dass besonders edle Teppiche nicht mit einem Bürostuhl in Kontakt kommen sollten. Auch wenn die richtigen Rollen gewählt werden, kann eine Abnutzung eintreten, was bei hochwertigen Läufern für einen irreparablen Schaden sorgen würde. Neben den Rollenarten gibt es dann auch noch verschiedene Konstruktionen, die als Ein-Rad, Zwei-Rad oder aber Kugelrollen auftreten. Die Entscheidung für die richtigen Rollen ist dann jedoch recht individuell zu treffen.

Abgesehen von hart oder weich muss abschließend nur auf den Stiftdurchmesser geachtet werden. Wenn dieser stimmt, können die Bürostuhl Rollen bequem bestellt werden. Grundsätzlich ist der Wechsel dabei keine Herausforderung, denn während die alten Rollen einfach abgezogen werden, muss man die Neuen dann nur noch aufstecken und der Stuhl ist optimal auf den jeweiligen Untergrund vorbereitet. Damit bleibt auch ein edler Bodenbelag lange ansehnlich und wird nicht durch den falschen Stuhl zerstört. Außerdem rollt der Bürostuhl mit den richtigen Rollen wesentlich besser und somit ist die Funktionsweise rundum überzeugend.